Acanthocalycium (Acanthocalycium violaceum): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Acanthocalycium

Acanthocalycium violaceum Acanthocalycium (Acanthocalycium violaceum)

Standort im Sommer und Winter:
Der Acanthocalycium-Kaktus sollte wie alle Kakteen im Sommer vollsonnig und warm stehen. Außerhalb der Wohnung ist auch ein vor Wind und Regen geschützter Standort im Freien möglich. Die Überwinterung erfolgt hell und kühl bei maximal 10°C.

Substrat:
Für den Acanthocalycium ist ein sehr luftdurchlässiges, mineralisches Substrat notwendig. Spezielle Mischungen gibt es bei jedem Kakteenfachhändler.

Gießen:
Das Substrat sollte nur wenig gegossen werden und immer wieder komplett abtrocknen. Regelmäßig kleine Wassergaben mit normalem Leitungswasser sind ausreichend. Im Winter wird das Gießen dann komplett eingestellt.

Düngen:
Ein Düngen ist von der Knospenbildung bis zur Einwinterung etwa alle zwei Wochen mit einem Kakteendünger möglich.

Tipps zur Pflege:
Der Acanthocalycium eignet sich ideal für ein Südfenster oder beheizte Gewächshäuser.

Krankheiten & Schädlinge Acanthocalycium

Schädlinge:

  • Befall von Wurzelläusen bei zu feuchter Haltung: Schädlinge entsprechend bekämpfen, das Substrat komplett austrocknen lassen und danach seltener gießen.

Krankheiten:

  • Auftreten von Wurzelfäule bei zu nasser Haltung: Kaktus sofort in neues Substrat topfen und viel weniger gießen als vorher.
  • Auftreten von Stammfäule durch zu feuchtes Substrat: Eventuell kann der Kaktus durch Kopfstecklinge gerettet werden.
Acanthocalycium violaceum Acanthocalycium (Acanthocalycium violaceum)

Vermehrung Acanthocalycium

Die Vermehrung vom Acanthocalycium-Kaktus ist über die seitlichen Ableger der Mutterpflanze oder über die Aussaat von Samen möglich. Die Bodentemperatur bei der Aussaat sollte über 20°C liegen.

Weitere Infos Acanthocalycium

Klasse & Familie:
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Eigentliche Kakteen (Cactoideae)
Gattung: Acanthocalycium

Andere Namen: Stachelkelch, Dornenkelch

Herkunft: Trockengebiete von Argentinien

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Mai bis Juni

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by Petar43 - I fiori dell'acanthocalycium spiniflorum - CC BY-SA 4.0
2nd photo by Michael Wolf - Acanthocalycium violaceum in Blüte - CC BY-SA 3.0

Artikel drucken
Werbung
Artikel von